Tag der Offenen Gesellschaft, 16. Juni 2018

Auch Kusel setzte am vergangenen Samstag (16. Juni 2018) ein Zeichen dafür. Dafür, das bedeutet für das Engagement der Bürgergesellschaft, für gelebte Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit, Vielfalt und Freiheit. für Demokratie und Toleranz. Der Jugendfonds des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ im Landkreis Kusel und die Evangelische Jugendzentrale Kusel deckten in der Fußgängerzone einen Tisch ein, an dem jede und jeder Platz nehmen, mit reden, diskutieren und essen konnte. Während einige Menschen extra gekommen waren, gesellten sich andere spontan dazu. An den Aktionen zum „Tag der Offenen Gesellschaft“ nahmen in ganz Deutschland 462 Tafeln teil. 2017 waren 20.000 Menschen bundesweit beteiligt.

„Wir sind zufrieden mit der Resonanz“, sagt Felix Bauer vom Jugendfonds Kusel. Die Idee zum Mitmachen sei erst vor drei Wochen entstanden und dafür sei die Beteiligung in Ordnung. Außerdem, so der 21jährige Student weiter, ginge es weniger um die Masse, als vielmehr darum, ein Zeichen zu setzen.

Der Jugendfonds Kusel besteht aktuell aus einer Gruppe von 10 Jugendliche im Alter von 14 bis 23 Jahren, die sich einmal im Monat treffen und gemeinsame Projekte planen und durchführen. Aus dem Bundesprogramm erhalten sie 5000 Euro plus 2000 Euro zusätzlich vom Landkreis Kusel für die Arbeit gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit. 2015 hat der Jugendfonds den Bau eines Spielplatz auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung initiiert und mitfinanziert. 2016 und 2017 gab es unter anderem mehrere Planspielwochenende und eine Bildungsfahrt nach Brüssel, auf den Spuren der Europäischen Demokratie. Der Jugendfonds ist offen für alle Jugendlichen bis 27 Jahren aus dem gesamten Landkreis.