Konzert und Ausstellung - Populismus in Italien im Gegensatz zum Humanismus der italienischen Kultur, Evangelische Kirchengemeinde Niederalben-Niedereisenbach

Projektträger: Evangelische Kirchengemeinde Niederalben- Niedereisenbach

Kurzbeschreibung:
Italien – europäisches Kulturland und doch von Populisten regiert: Kurze Textpassagen – italienische Gitarrenmusik – eine anspruchsvolle Ausstellung bildender Kunst: So wird deutlich wie der Aufstieg der Lega Nord und der fünf Sterne Bewegung möglich war  und welche Kräfte gerade aus dem Bereich der bildenden Kunst sich gegen den wachsenden Populismus in diesem Kernland der Europäischen Union stellen. Dies macht Mut, sich selbst populistischen Strömungen zu widersetzen. 

Der Künstler Norbert Küpper führt in sein grafisches Werk ein, das sich aus der Wiederentdeckung des Menschen seit der Renaissance ableitet. Dazu stellt er italienische Gitarrenmusik vor. Mit Texteinblendungen und multimedialen Elementen wird im Kontrast der Populismus der gerade herrschenden italienischen Regierung dargestellt. Ort ist die zentral gelegene (an der B420) historische Kirche von Glanbrücken.

Populistische Bewegungen gefährden immer mehr den Zusammenhalt der Europäischen Union. Durch dieses Konzert wird auf die gemeinsame, verbindende Kultur hingewiesen, die ein Schatz für jeden Bürger Europas ist. Sie ist zu verteidigen gegen den neu erstarkenden Nationalstaatsegoismus.
Dies ist ganz besonders deutlich im Verhältnis zur kulturellen Großmacht Italien. Die Besucher des Konzertes werden auf Lösungen der demokratischen Konfliktlösung hingewiesen.
Es wird mit 45 Besucherinnen und Besuchern gerechnet. Gerade auf Jugendliche wird gezielt zugegangen.