Kinderbibelcamp - wie sich Kinder aus Medard im 3. Reich zur Wehr setzten, Evangelische Kirchengemeinde Medard/Wiesweiler

Projektträger: Evangelische Kirchengemeinde Medard - Wiesweiler

Kurzbeschreibung:
Die wichtigste Einheit findet statt:  Freitag, der 23. August 2019 bis Samstag, der 24. August 2019 – 19 Uhr.

a) Vorbereitung: Die Veranstaltung wird von einem großen Helferkreis mit Jugendlichen aus vier Kirchengemeinden Offenbach, Medard-Wiesweiler, Niederalben-Niedereisenbach und Grumbach-Herren-Sulzbach geplant. Die jugendlichen Helfer befinden sich oftmals in der Juleicaausbildung. In Teams bereiten sie ihren Workshop vor und planen den Verlauf des Kinderbibelcamps. Alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren der Kirchengemeinden werden per Brief angeschrieben. Zusätzlich wird in den Schulen direkt geworben werden. Eine intensive Pressearbeit schließt sich an.
 b) Durchführung: Die Veranstaltung findet ab Freitag, 23. August, 15:00 Uhr im Pfarrhaus und im kommunalen Gemeindehaus im Ort Medard statt. Nach einer Einführungsveranstaltung werden diverse Workshops angeboten. Eine Übernachtung ist eingeplant. Die Jugendlichen übernehmen im Team Aufsichtsfunktionen. Am folgenden Samstag wird das Programm fortgesetzt. Am Samstag, 24. August um 18 Uhr schließt die Veranstaltung mit einem großen Gottesdienst in der historischen Kirche von Medard, zu dem die Eltern eingeladen sind. Dieser Gottesdienst dient der Ergebnissicherung und zugleich der Verbreitung der Ergebnisse.

Erwartet werden: 60 Teilnehmer/Kinder, 25 Teilnehmer: Jugendliche Betreuer

Ziele des Projektes sind:

  • - Demokratie lernen: Ganz praktisch erfahren, dass auch TeilnehmerInnen Mitsprachemöglichkeiten haben und diese auch umgesetzt werden.
  • - Ermutigung zu gesellschaftlichem Engagement: Auch unsere Urgroßeltern hatten Mut und standen für ihre demokratischen Überzeugungen ein. Mut, aus der Geschichte kindgemäß zu lernen.    
  • - Vernetzung mit weiteren Angeboten: Angebote der Jugendarbeit kennen lernen;
  • - „Das Wesentliche, das alle Menschen verbindet, sehen lernen!“: Aufspüren von Humanität in einer Welt, in der fremdenfeindliche, nationalistische Strömungen immer stärker werden.