Jugendpolitisches Seminar: Berlin unterm Hakenkreuz

Projektträger: Protestantische Kirchengemeinde Lauterecken („Tol(l)eranz – find‘ ich gut!“)

Kurzbeschreibung:
Die fünftägige Bildungsfahrt findet vom 29.05. – 02.06.2019 in der Stadtmission in Berlin statt.
Es werden 15 junge Menschen mit und ohne Behinderung im Alter von 14 – 21 Jahren und 5 Teamer an der Fahrt teilnehmen. Sie werden verschiedene authentische Orte des Nationalsozialismus und der Demokratie heute in Berlin aufsuchen.

Durch diese jugendpolitische Bildungsfahrt findet eine thematische und inhaltliche Auseinandersetzung statt. Die Jugendlichen setzen sich nach ihren Möglichkeiten mit den Problemen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit auseinander. Sie erfahren etwas über den Nationalsozialismus und über unsere heutige Demokratie.

Die jungen Menschen setzen sich mit ihrem eigenen Demokratieverständnis auseinander, sie sollen verstehen, dass mit aktiver Teilnahme an der Demokratie Veränderungen möglich sind. Ebenso werden die Jugendlichen für das Thema des latenten rechten Gedankengutes  sensibilisiert und erfahren somit eine Positionierung gegen Rechtsextremismus und gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit. Ein Sozialverhalten, das von Toleranz und Akzeptanz geprägt ist, wird eingeübt.

Mittwoch, 29.05.2019: Hinfahrt mit der Bahn und thematischer Einstieg
Donnerstag, 30.05.2019: Besichtigung „Topographie des Terrors“ und Führung „Berlin zur Zeit des Nationalsozialismus“
Freitag, 31.05.2019: Reichstagsgebäude (Führung im Bundestag und Besichtigung der Kuppel)
Samstag, 01.06.2019: Anne-Frank-Zentrum und Besichtigung des Olympiastadions
Sonntag, 02.05.2019: Auswertung und Heimfahrt mit der Bahn

Nach unserer Ankunft sowie der Verteilung der Zimmer werden wir den TeilnehmerInnen ihre Unterkunft und die Gepflogenheiten der gemeinsamen Tage nahebringen. Nach einer Vorstellungsrunde werden die Abfrage ihrer Erwartungen und Befürchtungen, sowie die Vertiefung des Themas folgen. Der Film „Aufstieg und Fall Hitlers“ bereitet auf das Thema des nächsten Tages vor. Ein Gespräch darüber wird diesen Tag beschließen.

Am 2.Tag finden eine Stadtführung und eine Besichtigung mit dem Schwerpunkt „Berlin unterm Hakenkreuz“ statt. Für den Vormittag ist ein Besuch der Ausstellung „Topographie des Terrors“ geplant. Mit kleinen Gruppen werden wir durch die Ausstellung gehen und in einfacher Sprache die Bilder und Texte erklären. Am Nachmittag werden wir durch Berlin gehen um uns die historischen Stätten wie z.B. das ehemalige Reichssicherheitshauptamt oder der Führerbunker anzuschauen.

Demokratie heute steht am 3. Tag mit dem Besuch des Bundestages auf dem Programm. Die Führung durch den Bundestag, ein Gespräch mit dem MdB Gustav Herzog und der Besuch der Kuppel finden statt. Eine Reflexion der Tageseindrücke durch ein Gruppengespräch findet in der Unterkunft, der Berliner Stadtmission finden statt.

Am 4. Tag beschäftigt sich die Gruppe mit Anne Frank und den olymp. Spielen von 1936. Dazu wird das Anne Frank Zentrum und das Olympiastadion besucht. Der Film über Jesse Owens wird die Gruppe sich ansehen.
Am Abend erfolgt eine Reflexion des Tages und eine Gesamtauswertung der Bildungsfahrt im  Gruppenraum.

Am 5. Tag Abschlussrunde und Heimreise.