Chawwerusch Theater "Kleine Frau - was nun?", Kreisjugendring Kusel

Projektträger: Kreisjugendring Kusel e.V. in Kooperation mit der „Initiative Mädchenarbeit im Landkreis Kusel“

Kurzbeschreibung:
Die Veranstaltung findet am 20.11.2019 in der Fritz Wunderlich Halle in Kusel statt. Eingeladen sind Frauen und Männer im Alter von 16 bis 99 Jahren. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierte und wird über das gemeinsame Kulturprogramm von Landkreis Kusel, Verbandsgemeinde Kusel und Stadt Kusel beworben.

Zum Inhalt des Theaterstückes:

„Luises Verlobter Frieder kommt nicht aus dem Krieg zurück. Als die Franzosen die Pfalz besetzen, ereignet sich bei einer Rangelei ein folgenschweres Unglück. Hals über Kopf muss Luise nach Berlin fliehen. Dort fasst sie, erst noch unsicher, langsam Fuß. Fasziniert betrachtet das recht unerfahrene Fräulein aus der Provinz die Großstadt Berlin. Sie gerät auf der Straße zwischen die Fronten politischer Auseinandersetzungen und erlebt den Anfang der deutschen Demokratie.

Luise darf erstmals als Frau wählen gehen und obendrein gibt es für sie geregelte Arbeitszeiten, einen Achtstundentag, ja sogar Freizeit und sie staunt über das Aufblühen der Kultur. Sie, die sich vorher nie für Politik interessierte, lernt nun die unterschiedlichsten Positionen kennen und entdeckt schließlich eine gewisse Sympathie für soziale Ideen. Das bringt sie in Konflikte mit der eigenen Familie. Der Weg zurück in die besetzte Pfalz wird immer fraglicher. Da erfährt sie Neuigkeiten über ihren Verlobten …
Die Ereignisse und Schicksalswendungen überstürzen sich. Vielleicht schlägt Luise neue, unvermutete Wege ein, ins vermeintliche oder tatsächliche Glück oder ins vermeintliche oder tatsächliche Verderben?“

Die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung setzen sich mit den Themen Demokratie, Gleichberechtigung, Politik und Gerechtigkeit  auseinander und bekommen vielseitige „Denkanstöße“. Zudem soll die Veranstaltung zum Nachdenken und Diskutieren anregen.