Homophobie + Sexismus im Fußball

Projektträger: Kontaktstelle Holler

Kurzbeschreibung:
Auch wenn die Initiativen der letzten Jahre bereits in vielen Stadien positive Entwicklungen vorgerufen haben, sexistische und homophobe Vorurteile im Fußball sind weiterhin präsent. Im Rahmen der Ausstellung „Verfolgung homosexueller Menschen in Rheinland-Pfalz von 1946 – 1973 (vom 22.10 – 16.11 im Horst-Eckel-Haus Kusel) werden wir am 22.10 eine Eröffnungsveranstaltung mit dem Thema „Sexismus und Homophobie im Fußball“ mit Antje Grabenhorst vom Verein „Fußballfans gegen Homophobie“ veranstalten. Der Vortrag von Antje Grabenhorst von  F_in Netzwerk Frauen im Fußball blickt auf die Wurzeln dieser Phänomene - mit Anschlussdiskussion.

Effektive Auseinandersetzung mit dem Thema Homophobie und vor allem ein Bewusstsein schaffen, wie verbreitet Homophobie im Alltag ist. Fußball als Beispiel für die Alltäglichkeit und das Allgegenwärtige von Sexismus und Homophobie, was jede und jeden betrifft und etwas angeht.