Welchen Einfluss auf unsere Demokratie hat 500 Jahre Reformation - Einstehen für die eigenen Werke am Beispiel Luther

Projektträger: Evangelische Kirchengemeinde Grumbach-Herrensulzbach

Kurzbeschreibung: Weltweit sind Millionen von Menschen dabei sich auf das Reformationsjubiläum vorzubereiten. Wir wollen dies mit Kindern von 6 bis 10 Jahren tun.

Die eigene Freiheit nutzen, sich mit einem demokratischen Verständnis auseinander setzen, sehen wie Luther mit seiner Freiheit umgegangen ist. Diese Lebensrealitäten des Martin Luther beeinflussen auch das Leben und die Wahrnehmung von Kindern. Deshalb ist es wichtig die Fragen und Unsicherheiten von Kindern aufzugreifen und zu thematisieren.

Wir wollen dies in einer Veranstaltung für Kinder am 28.-29.10. 2016 tun.
„Hier steh ich und kann nicht anders“ – diese Aussage Luthers in Worms soll uns leiten. Das übersetzen der Bibel auf der Wartburg und die 95 Thesen sollen weitere Schwerpunkte des Wochenendes sein. Kindgerecht präsentiert und aufgearbeitet wird in 10 Workshops damit umgegangen. Religionsfreiheit, die Freiheit sich für den Glauben oder sich dagegen zu entscheiden, wichtige Themen die in dem Alter noch keine allzu große Rolle spielen – genau darum werden sie von uns angesprochen.

Die teilnehmenden Kinder und die jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen sich auf kindergerechte Weise mit freiheitspädagogischen Aspekten, wie:
•    Achtung der Freiheit und Demokratie
•    Achtung der Menschenrechte und der Rechte für Kinder und Jugendliche
•    soziale Gerechtigkeit (Verteilungsgerechtigkeit und Chancengleichheit),
gab es die bei Luther?
•    Demokratiebildung
•    Versöhnung
•    Anerkennung der Vielfalt von Kulturen und Religionen
•    Lernen aus der Geschichte auseinandersetzten.

Die Kinder und Mitarbeiter/-innen sollen über ihren eigenen "Tellerrand" hinausschauen und gezielt die Lebenslagen und Probleme ihrer Mitmenschen wahrnehmen.