Paul Schneider – der Prediger von Buchenwald, Jugendreferat Kirchenkreis Obere Nahe in Kooperation mit der Paul Moor Schule

Projektträger: Jugendreferat Kirchenkreis Obere Nahe in Kooperation mit der Paul Moor Schule

Kurzbeschreibung: In den fünf Tagen sollen die TeilnehmerInnen erfahren, wie es ist, wenn Menschenrechte keine Gültigkeit haben, wie Menschen in Deutschland von den Nationalsozialisten aufgrund ihrer Hautfarbe, Abstammung oder politischer Gesinnung verfolgt und umgebracht wurden. In thematischen Einheiten werden die Teilnehmer auf die Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald vorbereitet. Hierzu soll es eine vorbereitende Fahrt nach Dickenschied (letzte Pfarrstelle und Grab von Paul Schneider) durchgeführt werden. Ganz wichtig sind die anschließenden Auswertungen und Reflexionen.

Die fünftägige Studienfahrt findet vom 24. – 28. 10. 2016 in der Jugendherberge Wittenberg  Buchenwald statt. Es werden 12 junge Menschen im Alter ab 14 Jahren und 5 Teamer an der Fahrt teilnehmen. Sie werden einen authentischen Ort des Nationalsozialismus aufsuchen.

Bericht zum Projekt

Das Jugendreferat ist mit 12 jungen Menschen,  alle mit einer geistigen Beeinträchtigung, in Weimar,  dem ehemaligen KZ Buchenwald und Erfurt unterwegs.  Die Teilnehmer erfahren bei dieser jugendpolitischen  Bildungsfahrt viel über  Nationalsozialistisches Gedankengut von 1933 - 1945.

So wurde sich gestern Weimar angesehen.  Hier wurde auch auf Martin Luther hingewiesen.  Das Goethe und Schiller Denkmal besichtigt. Heute ist die Gruppe im ehemaligen KZ Buchenwald. Film, Führung und die Dauerausstellung stehen auf dem Programm.