Wir gestalten unsere Heimat, IKOKU KuselWir gestalten unsere Heimat

Projektträger: Interkulturelles Kompetenzzentrum Rheinland-Pfalz (IKOKU)
Projektname: „Wir gestalten unsere Heimat“

Das geplante Projekt soll ein Miteinander von Asylsuchenden und heimischer Bevölkerung genauso fördern wie gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme. Die Teilnehmenden sollen einen Beitrag leisten, um zusammen die gemeinsame Heimat zu gestalten. Im Mittelpunkt steht das Individuum. Jeder einzelne hat seinen angestammten Platz in einer Gesellschaft und trägt maßgeblich dazu  bei, dass die Gesellschaft zu dem wird, was sie auszeichnet: eine Gemeinschaft. Das gilt gleichermaßen für die Alteingesessenen  wie für die neuen Mitbürger.

Alle können auf einen reichhaltigen Fundus an persönlichen Geschichten, Erlebnissen, Erfahrung und Kenntnissen zurückgreifen. Im Rahmen des Projekts soll genau dies genutzt werden. Die Teilnehmenden sollen zuerst in der Gruppe über den Begriff „Heimat“ reflektieren ehe in einem zweiten Schritt – in einem kreativen Prozess - den eigenen Vorstellungen  Ausdruck verleihen.

Die Ergebnisse, etwa Bilder, Skulpturen, Lyrik etc., können an verschiedenen Stellen im Landkreis öffentlichkeitswirksam ausgestellt werden und symbolisieren, wie Erfahrungen und Erinnerungen aus einer „alten Heimat“ die „neue gemeinsame Heimat“ bereichern. Das Projekt soll mit 12 Teilnehmern – bestehend aus Asylsuchenden, Migranten und Deutschen – an einem Wochenende (ein 2-Tageskurs) in der Malschule Reipoltskirchen durchgeführt werden.