Mit der Gabel um die Welt, ein Projekt der Initiative „Tol(l)eranz – find ich gut“, Protestantische Kirchengemeinde Lauterecken

Projektträger: Antragsteller: Protestantische Kirchengemeinde Lauterecken
Durchführende: Initiative: „Tol(l)eranz – find‘ ich gut!“

Projektname: Vielfalt statt Einfalt – Mit der Gabel um die Welt

Evangelisches Gemeindehaus in Offenbach: Donnerstag 15.10.2015 von 16.00 – 22.00 Uhr

16.00 – 19.00 Uhr gemeinsames Kochen oder Mitbringen von Spezialitäten der einzelnen Länder (Motto: „Mit der Gabel um die Welt“)
•    Fr. Frenger und Flüchtlinge aus St. Julian (Eritrea)
•    „Dönerland“
•    Fam. Günay aus Wolfstein (Kurden)
•    Timurcin Ergenekun (Türkey)
•    Elchemi (Libanon)
•    Herr Kochenburger ist gefragt zu weiteren Migrantenfamilien

19.00 Uhr Musik bzw. Tänze
•    Jugendchor Dekanat Lauterecken
•    Klezmer-Musik (Fr. Gottlieb)
•    Orientalischer Tanz

Wir wollen auf die Situation von Migranten aufmerksam machen. Und mit diesem Abend zur Willkommenskultur in der Region beitragen. Wir wollen die Öffentlichkeit für das Thema Migration sensibilisieren und somit eine Positionierung gegen Rechtsextremismus und gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit herstellen. Durch die Darbietung der eigenen Kultur sollen die TeilnehmerInnen erfahren, dass Anfeindungen gegen MigrantInnen auch immer Anfeindungen gegen das gesamte soziale und bunte Miteinander der Bevölkerung sind. Gemeinsam Essen, Musik hören und darbieten, Tanzen, dazwischen Interviews zur Situation in den jeweiligen Ländern wird ein besseres Kennenlernen und Verstehen von Flucht und Fluchtgründen möglich machen. Rechtsextreme wenden sich gegen Fremde und MigrantInnen. Um eventuelle Berührungsängste der Bevölkerung gegenüber  dieser Minderheit abzubauen soll dieser Tag – „Mit der Gabel um die Welt“ - durchgeführt werden.