5. Jugendbegegnung zwischen Stadt und Land sowie Ost und West: Stationen deutscher Demokratie, Evangelische Kirchengemeinde Offenbach

Projektträger: Evangelische Kirchengemeinde Offenbach

Kurzbeschreibung:
Im Mai wird eine Jugendgruppe mit 27 Jugendlichen aus dem Westrich zu der langjährigen Partnergemeinde in der brandenburgischen Lausitz fahren. Das Spreewalddorf Schlepzig hat sich seit der Wende zu einem Touristenzentrum entwickelt und dennoch dörfliche Strukturen bewahrt. Spuren rechten Gedankenguts sind unübersehbar und allgegenwärtig.

Ziel der Fahrt ist es, deutsche Demokratie zwischen der Hauptstadt Berlin (Bundestagsbesuch und dem Alltag der Provinz) auf dem Hintergrund der Reste der DDR Zeit aufzuspüren sowie die Rolle der Religion am Beispiel der Ev. Kirche zu erfassen. Die Teilnehmenden erleben die Situation dort, reflektieren und setzten Themen und Anregungen für Ihr eigenes Leben unter. Es wird viele Gespräche und Reflexionen geben.

Ziele des Projektes sind:

  •  - Demokratie lernen: Ganz praktisch erfahren, dass die Jugendlichen Mitsprachemöglichkeiten haben und diese auch umgesetzt werden. (mindestens eine Feedbackrunde pro Tag – Vorbereitung in mindestens einem Seminar)

  • - Ermutigung der Jugendlichen zu gesellschaftlichem Engagement: Vor Ort erfahren, dass auch in Schlepzig Jugendliche vom Land ähnliche Probleme und Chancen haben. Auf deren Lösungsmöglichkeiten hören.  (Kontakt mit mindestens fünf Bürgern aus Schlepzig)

  • - Vernetzung mit weiteren Angeboten: Angebote der Jugendarbeit kennen lernen; Umweltschutzprojekte erleben (z.B. Biosphärenreservat Spreewald); Naturschutz als Chance statt als Hindernis für wirtschaftliches Wachstum vorstellen.

  • - „Das Wesentliche, das alle Menschen verbindet, sehen lernen!“: Aufspüren von Humanität in einer Welt, in der fremdenfeindliche, nationalistische Strömungen immer stärker werden. (Besuch des Holocaust-Museums)