15. Onlinebefragung „Jugend in Kusel 2020, CJD Rheinland-Pfalz/Mitte

Projektträger: CJD Rheinland-Pfalz/Mitte

Kurzbeschreibung: 
Die Corona-Pandemie hat die Gesellschaft aus den Angeln gehoben und stellt uns alle vor große Herausforderungen. Besonders der Lockdown und die Kontaktbeschränkungen beeinträchtigen uns alle. Dabei sind besonders Jugendliche betroffen. Keine Schule, keine Freunde sehen und nur sehr begrenzte Ausgangsmöglichkeiten belasten - und in der öffentlichen Diskussion geht es weniger um ihre Bedürfnisse und Sorgen als um ihre Leistungsfähigkeit und ihr Funktionieren beim home schooling.

Hinzu kommt der Eindruck, dass bei Entscheidungen über Maßnahmen und Strategien in den letzten Wochen und Monaten und bei der Abwägung vielfältiger Interessen die Perspektive von Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht eingenommen wird, geschweige denn, dass junge Menschen angehört werden und aktiv mitgestalten können.

Was macht diese Zeit mit Jugendliche und jungen Erwachsenen, wie erleben sie diese und was macht das mit ihren Einstellungen zu Politik und zur Demokratie? Fühlen sich Jugendlichen zunehmend ausgeschlossen von Teilhabe und Beteiligung? Werden und sind sie dadurch offener für Verschwörungsmythen und rechtes Gedankengut? 

Die Fragenbogenerhebung „Jugend in Kusel 2020“ reagiert auf diese Fragen und möchte versuchen, Antworten bei der Zielgruppe selbst zu finden. Jugendliche zwischen 12 und 27 Jahre aus dem Landkreis Kusel sind Ziel der Fragebogenerhebung, die im Juni/Juli 2020 stattfindet.

Die Befragung liefert Antworten und Ergebnisse, aus denen sich Bedarfe und konkrete Handlungsanleitungen/Ziele für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Landkreis und für die Partnerschaft für Demokratie formulieren lassen.

Die Erhebung und ihre Ergebnisse werden der Öffentlichkeit, der Politik, der Zivilgesellschaft und relevanten Gremien vorgestellt und verstehen sich dann als Appell und Anregung zu konkretem Handeln – auch für die Partnerschaft für Demokratie.

Den Meinungen, Bedürfnisse und Wünschen Jugendlicher und junger Erwachsener in Bezug auf Corona und ihre Teilhabe wird Gehör verschafft und öffentlich gemacht. Die Perspektive von Jugendlichen und deren Bedarfe im Landkreis Kusel stärker in den Blick nehmen und sichtbar machen (Jugendlichen eine Stimme geben).