Bundesprogramm "Demokratie leben!" im Landkreis Kusel

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ läuft seit 2015 im Landkreis Kusel.

Ziele des Bundesprogramms sind die Förderung von zivilem Engagement und demokratischem Verhalten, die Ausgestaltung einer vielfältigen lokalen Kultur des Zusammenlebens sowie die Bearbeitung lokaler Problemlagen im Bezug auf Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Jugendverbände, Vereine, Initiativen, nicht-kommunale Kindergärten, Sozialverbände oder sonstige freie Träger der Bildungs- oder Jugendarbeit können Gelder für Projekte und Veranstaltungen beantragen.

Seit 2011 brachte „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ 330.000 Euro Fördermittel in den Kreis. Verwendet wurden die Gelder für die Projektarbeit gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.

Nächste Frist für die Antragstellung von Projekten ist der 15. August 2018. 

HIER finden Sie die Dokumentation zum letzten Fachtag am 17. Mai 2017 in Kusel. Thema war: Rechtspopulismus auf dem Vormarsch.

Die Dokumentation zum Fachtag "Hate Speech" am 25.10.17 finden Sie HIER.

Otto Rubly, Landrat des Kreis Kusel

Träger des Projektes im Landkreis Kusel ist die Kreisverwaltung Kusel.