Begleitausschuss

Mit der Aufnahme des Landkreises Kusel in das Förderprogramm „Demokratie leben!/ Partnerschaften für Demokratie“ besteht ebenso wie im Vorgängerprojekt „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“, die Notwendigkeit, einen Begleitausschuss einzurichten.

Der Begleitausschuss

  • entscheidet auf Grundlage der eingegangenen Bewerbungen der Träger über die zu fördernden Einzelprojekte, die zur Umsetzung der Partnerschaften durchgeführt werden sollen
  • begleitet Einzelprojekte durch die Übernahme von Patenschaften
  • beurteilt den Fortgang der Einzelprojekte und entscheidet bei Bedarf über deren vorzeitige Beendigung
  • setzt Prioritäten innerhalb der Teilziele und gewährleistet dessen Transfer in die Arbeitsbereiche der Beteiligten
  • wirkt an der Umsetzung und Fortschreibung des Projektes mit und unterstützt dessen nachhaltige      Verankerung
  • organisiert die Zusammenarbeit zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren
  • unterstützt die Arbeit der Koordinierungsstellen fachlich
  • betrachtet die gesellschaftlichen Veränderungen gemeinsam mit den Koordinierungsstellen um gegebenenfalls notwendige Änderungen der Projektstruktur einzuleiten.

Die inhaltlichen Anforderungen und die damit verbundene Vorgehensweise ist in der Geschäftsordnung des Begleitausschusses festgelegt.

Der Begleitausschuss nimmt alle Aufgaben als strategisch handelndes Gremium zur Entwicklung, Umsetzung und nachhaltigen Verankerung des Bundesprojektes wahr.

Urban Braun, seit 20 Jahren kommunalpolitisch in Schönenberg-Kübelberg engagiert, Mitglied des Begleitausschusses
Christina Graf, Lehrerin am Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel und Leiterin der Anti-Rassismus-AG, Mitglied des Begleitausschusses